Wolfgang Hartter

Berufliches

1976  Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen (PH Reutlingen, Musik, Englisch)
Lehrtätigkeit an der GHS Rommelsbach
1977  Lehrtätigkeit an der Realschule Münsingen
Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen
1978  Lehrtätigkeit an der Schillerschule Dettingen/Erms
seit 1979  Lehrtätigkeit an der GHS Nehren (Kirschenfeldschule Nehren)
 

Vizedirigent des Männergesangvereins "Liederkranz Belsen 1888 e.V."

Hobby-Programmiertätigkeiten (zahlreiche Programme in GFA-Basic und Visual-Basic): 
Zeugnisverwaltungsprogramm ZENSUREN (Eigenvertrieb, vergriffen)
Wirtschafts-Simulationsprogramm "Chef" (FWU) für WL/Inf u.a.

1991  Erweiterungsstudium Datenverarbeitung/Informatik, PH Weingarten
Schulinterne Computer-Lehrerfortbildungen
Anschluß an das Deutsche Schulnetz Baden-Württemberg und FIDO-Netz
1994  Mitorganisation des DFÜ-Projekts "Römerzeitung im Internet",  zusammen mit Wolfgang Currlin (Friedrichshafen).
Umsetzung des Materialien des Projekts ins Druck- und HTML-Layout (Erstveröffentlichung ca. 90 Seiten Umfang).
Die Römerzeitung stellte das erste Projekt dieser Art überhaupt dar, das länder-, schularten-, klassen- und fächerübergreifendend eine Thematik im Internet darstellte. An der Römerzeitung beteiligten sich Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet.
1996  Regionale Lehrerfortbildung der SSÄ Reutlingen und Balingen:

Projektleitung  des Telekommunikationsprojekts "Vom PC zur überregionalen Schülerzeitung  im Internet" (Bereich Reutlingen), HTML-Kurs, Anschluß von Schulen an das DSN und Internet.

Beratung von Schulen (ISDN, Internetanschluß, Internet-Software, Installation, Handhabung, Problembehebung).

Erstellung von Instruktionen für Anschluß, Software und Hardwareinstallation unter Win95 für BelWü.

Fortbildnertätigkeiten im RAI (Regionaler Arbeitskreis Internet) Reutlingen/Tübingen

1997  GLIK-Multiplikator für die schulinterne Computer-Fortbildung.
seit 1998 Fortbildner Multimedia-Aufbaukurse Hauptschule im Rahmen der Multimedia-Initiative des Landes BW 
seit 1999 Teilabordnung ans Oberschulamt Tübingen (heute: Abt. 7 "Schule und Bildung" des Regierungspräsidiums Tübingen)
Arbeitsgebiete: Multimedia-Initiative des Landes BW, Aufbau der Homepage des OSA
ca. 2000 Umstellung auf das Betriebssystem Linux (SuSE, Debian, Kubuntu, Ubuntu)
seit 2001 Tätigkeit für das LEU Stuttgart (heute: Landesinstitut für Schulentwicklung)
Systembetreuer des
Landesbildungsservers  des Landes Baden-Württemberg
CMS-System Zope und Plone
Programmier- und Scriptsprachen: Python, PHP
seit 2005 Entwicklung der Online-Systeme für Lehrerfortbildung
(Unterstützungssysteme Multimedia und Netzwerke, Fortbildungsveranstaltungen der beruflichen Schulen, der Staatlichen Schulämter, der schulartübergreifenden Fortbildungsveranstaltungen des RPT/Ref. 77)
1994 bis 2009 Systemadministrator an der Kirschenfeldschule Nehren (Windows NT, später Linux-Musterlösung)
Webmaster der Homepage der KFS Nehren
2015 Pension